Hohenzollernstraße

Die Hohenzollernstraße – Leben zwischen Schuhen und Klamotten (Teil 1)

€ 17,00 inkl. MwSt.

DVD,85 min, MGS-Produktion, 2003
Ein Film von Wolfgang Ettlich

 

 

Produktbeschreibung

Die Hohenzollernstraße ist die lebhafteste und geschäftigste Straße in Schwabing. Doch seit Jahrzehnten ist sie einer permanenten Veränderung ausgesetzt.
Kleine Familiengeschäfte, die sich hier einst aneinander reihten, haben trendigen Shops und grossen Supermarktketten Platz gemacht. Allein 27 Schuhgeschäfte kann man hier finden. Aufgrund der hohen Ladenmieten schaffen es einige Läden nur für kurze Zeit zu bestehen – ein ständiger Wandel ist mittlerweile symptomatisch für die Hohenzollernstraße.
Und dennoch gibt es sie noch, die alten Künstler- und Kulturwerkstätten in den Hinterhöfen und alteingesessene Bewohner, die für kein Geld der Welt hier wegziehen würden… Wie erleben diese Menschen ihre Straße? Wie leben sie – und vor allem: Wer lebt und arbeitet in ihr? Was bedeutet der Strukturwandel für den Handel?

Wolfgang Ettlich und sein Kameramann Hans-Albrecht Lusznat haben sich auf einen Spaziergang durch die Hohenzollernstraße gemacht, um ihrer Anziehungskraft einmal auf den Grund und gleichzeitig auf eine persönliche Suche nach dem „Mythos Schwabing“ zu gehen.

In ihrem experimentellen Dokumentarfilm, der mit zwei synchron laufenden Kameras in 10 Stunden gedreht wurde, kommen sowohl junge als auch alteingessene Schwabinger, die hier leben und arbeiten, gleichermaßen zu Wort.
Der Film führt den Zuschauer durch Geschäfte, Cafés, Hinterhöfe und Privatwohnungen, durch alte, noch ansässige Familienbetriebe und macht durch zufällige und abwechslungsreiche Begegnungen den Kontrast und das bunte Nebeneinander dieser Straße besonders deutlich.